Juri Knorr verlässt GWD Minden

Heute Morgen platzte die Bombe! Juri Knorr verlässt GWD Minden und schließt sich den Rhein-Neckar Löwen an. Und mein Handy klingelte und piepste im Minutentakt. Was soll ich denn dazu sagen. Ich hatte im August mit Juri ein Interview geführt. Und ich muss sagen, dass ich einen tollen jungen Menschen mit sehr viel Weitblick kennenlernen durfte. Juri steht ganz bestimmt eine große Karriere bevor, wenn er von Verletzungen verschont bleibt. Aber was halte ich denn nun von diesem Wechsel? Und wer wäre ein möglicher Nachfolgekandidat?

Nun so ganz überraschend kommt das Aus von Juri Knorr jetzt nicht. Das GWD Minden, dieses Ausnahmetalent nicht halten kann, war klar. Aber vielleicht wäre es besser gewesen, noch das eine oder andere Jahr ran zu hängen. Mit einer Stammplatzgarantie und der Aussicht unter Frank Carstens noch weiter zu reifen. In Sachen Gehaltspoker und Aussichten auf internationale Begegnungen konnte GWD Minden sicherlich nie mithalten. GWD Minden steht vor einem brutalen Neuaufbau für die ungewisse nächste Saison. Da kommt eine Menge Arbeit auf die Verantwortlichen zu. Aber es ist bald WM, da wird sich sicherlich das ein oder andere ergeben.

  • Ich wünsche Juri eine erfolgreiche WM in Ägypten. Über Sinn und Zweck dieser WM lässt sich ja bekanntlich streiten.
  • Ich hoffe er (und alle anderen Spieler und Verantwortlichen) kommt gesund von der WM zurück und man kann die Bundesliga-Saison regulär beenden.
  • Auch wünsche ich ihm, dass er die richtige Entscheidung für sich getroffen hat. Das er sich wohl bei den Rhein-Neckar Löwen fühlt. Das er dort immer weiter und stetig seinen Weg geht. Genug Spielanteile bekommt und von dem kongenialen Andy Schmid profitieren kann.

Was wäre denn mein Wunsch? Wer soll ab nächster Saison den Spielaufbau von GWD Minden bestimmen? Im Moment fällt mir keiner ein. Jedenfalls keiner, der in der nächsten Saison ohne Vertrag ist und zu einem Verein wechseln würde, der noch nicht mal eine eigene Halle hat. Aber vielleicht wird man in Skandinavien fündig.

P.S. Vielleicht kommt er ja irgendwann mal zurück zu GWD. Irgendwann in ganz vielen Jahren, wenn er seine Karriere ausklingen lassen möchte. Dann, wenn auch Carsten Lichtlein und Christian Zeitz sich immer noch mit ihren Rollatoren auf dem Weg in die Mindener-Multi-(Melitta )-Live-Halle machen (Vorsicht Ironie!!!). Ich freue mich drauf!

Veröffentlicht von Nadine H.

Hi, ich bin Nadine Seit meiner Kindheit an, hat der Handball immer eine große Rolle in meinem Leben gespielt. Nachdem ich viele Jahre selbst aktiv gespielt habe, hat der Handball-Virus mich nicht mehr los gelassen. Gut das mit GWD Minden ein erstklassiger Verein in meiner Heimatstadt zuhause ist. Aber auch der Handball über die Mindener Grenze interessiert mich. Die Spiele der Nachbarvereine, anderer Bundesligavereine und der Nationalmannschaft interessieren mich

%d Bloggern gefällt das: